Antwort:
Einreise - Beantragung - Gründe Visumagentur - Auswahl Visumdienst - Visum-Kategorien - Kosten - Einreisen - Bearbeitungsdauer - Unterlagen - Antrag - Passgültigkeit - Nicht-Deutsche - Gesundheitstest - Weitere Bestimmungen - Offizielles - Arbeitsvisum - Business/Tourismus - Visumverlängerung - Multiple Entries - Transit - Taiwan Visum - Hongkong Visum - Macau Visum - Tibet Visum

 

China Visum FAQ 14:

Welche Punkte sind beim China Visum Antrag noch zu beachten?

 

Alle im Visum eingetragenen Daten müssen bei Abholung gründlich geprüft werden.
Für Touristen ist nur ein Visum mit ein- oder zweimaliger Einreise möglich.

Ein Touristen-Visum berechtigt für einen Aufenthalt in China von bis zu 30 Tagen (in Ausnahmefällen auch mehr). Eine Verlängerung in China vor Ort ist möglich. Ein erteiltes Visum verliert 3 Monate nach Ausstellung seine Gültigkeit und muss neu beantragt werden. Wenn Sie mit eigenem Fahrzeug einreisen möchten, sollten Sie an einer Reisegruppe teilnehmen und durch ein chinesisches Reisebüro eine schriftliche Sondergenehmigung beantragen.

Falsche und unvollständige Angaben können die Verweigerung des Visums nach sich ziehen. Alle dabei entstehenden Folgen hat der Antragsteller zu tragen.

Personen, deren Visum mit J1, Q1, S1, X1, Z1 versehen ist, haben innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise bei den lokalen Behörden für öffentliche Sicherheit die erforderlichen Aufenthaltsformalitäten zu erledigen.

Ohne Genehmigung ist eine Arbeitsaufnahme oder Ausübung einer Berufstätigkeit in China nicht gestattet.

Bei Nichtbeachtung der Hinweise können Verzögerungen und zusätzliche Kosten entstehen.

 

 

China Visum Service Li Xutang